Bauabschnitt „Lipplinger Straße“ und „Alter Markt“ - Straßensperrungen ab Montag, 11. März 2019 - Alle Geschäfte sind fußläufig erreichbar

Am 11. März 2019 startet nun der letzte Bauabschnitt „Lipplinger Straße“ und „Alter Markt“ im Rahmen des integrierten Handlungskonzeptes Delbrücker Innenstadt.

Aufgrund der Baustelle sind die Straßen „Lange Straße, Alter Markt, Thülecke und Oststraße“ in der Delbrücker Innenstadt nicht durchgängig zu befahren, da der Bereich „Thülecke / Lipplinger Straße / ein Teilbereich des Alten Markes“ in den ersten zehn Wochen der Baumaßnahme gesperrt ist. Um dennoch eine möglichst gute Erreichbarkeit der Einzelhandelsgeschäfte, Dienstleister und Anwohner zu gewährleisten, werden mit Baubeginn Umleitungsstrecken eingerichtet und ausgeschildert.

Die Lange Straße ist wie gewohnt bis zum gesperrten Bereich „Alter Markt“ befahrbar. Der Verkehr wird über die U1, Alter-Markt / Graf-Sporck-Straße, geführt.

Die Baustelle beginnt im Einmündungsbereich „Thülecke / Lipplinger Straße“. Deshalb entsteht hier im Rahmen der ersten Bauphase für circa 10 Wochen eine Sackgasse. Die Geschäfte an der Oststraße und Thülecke sind in dieser Zeit nur von der Oststraße erreichbar. Für circa drei bis vier Wochen werden auch der „Alte Markt“ und der Einmündungsbereich der „Graf-Sporck-Straße“ zur Sackgasse. Die anliegenden Gewerbetreibenden und Anwohner sind dann nur aus Richtung Lange Straße erreichbar. Die Stadt Delbrück ist bemüht, die Straßen schnellstmöglich wieder frei zugeben, so dass die Ortsdurchfahrt wieder durchgängig befahrbar ist.

 

Anschließend wird die Baustelle dann den Bereich „Alter Markt und Graf-Sporck-Straße“ betreffen.

ÖPNV

Die Haltestellen „Himmelreich“ und Stadthalle“ werden von den Linien R45 und 495 nicht angedient. Ebenso gibt es Einschränkungen bei der Linie S40. Hier werden während der Bauzeit die Haltestellen „Stadtverwaltung“ und „Lange Straße“ nicht angefahren.

Ausweichhaltestellen werden ab Baubeginn eingerichtet:

  • „Marktstraße“, „Himmelreich“ und „Stadthalle“ bei der Linie D1
  • „Stadthalle“, „Himmelreich“ und „Stadtverwaltung“ bei den Linien D4 und 497
  • „Busbahnhof“, „Friedhof“ und „Wiemenkamp“ bei den Linien R45 und 495
  • „Busbahnhof“ und „Friedhof“ bei der Linie S40

Radverkehr

Für den Radverkehr ist keine separate Umleitung ausgeschildert. Radfahrer werden an der Baustelle über den Gehweg geführt.

Baustellenbüro am „Alter Markt“

Das Baustellenbüro (Container) wird im Bereich des Alten Markts eingerichtet. Hier können sich Interessierte über den Stand der Baumaßnahme erkundigen und Wünsche und Anregungen vorbringen. Der Standort kann sich innerhalb der Bauphase ändern, wenn aufgrund des Baufortschritts ein anderer Standort im Bereich des Alten Markts erforderlich ist.

Regelmäßig donnerstags um 16.00 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung, werden Fachleute vor Ort sein, um die Fragen der Bürger zu klären. Aushänge oder Planskizzen informieren dort ebenfalls über die aktuelle Situation rund um die Baumaßnahme.

Weiterhin wird die Baustelle von der DS Verkehrsinfrastruktur Ingenieur-Gesellschaft, Dirk Schneider, vor Ort koordiniert und betreut. Herr Schneider ist Ansprechpartner bei Fragen rund um die Baustelle.

delbrueck

Wir setzen auf unseren Webseiten Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseiten, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können, finden Sie hier: Mehr Information

[ Nachricht schließen ]