Kultur & Freizeit

wise_guys

Erste Delbrücker Adresse für Kulturangebote mit überregionaler Magnetwirkung ist die Stadthalle Delbrück. Kabarett, Comedy, Musical, Theater oder Volksmusik - die Liste der Gastspiele ist so lang wie vielfältig. Die Halle bietet bis zu 1.100 Besuchern (Sitz-) Platz.

Traditionell groß ist im Delbrücker Land die Zahl an Musikkapellen, Spielmannszügen, Chören, Volkstanz- und Theatergruppen. In jedem der zehn Stadtteile haben sich in diesem Bereich Gruppen und Vereine gebildet, die mit ihren Auftritten ein großes Publikum begeistern.

Der Pflege heimischen Brauchtums und westfälischer Kultur haben sich insbesondere die Heimatvereine verschrieben. Einen Heimatverein gibt es in jedem Stadtteil. Zu ihren Aufgaben gehören etwa das Führen von Chroniken, die Erforschung der Heimatgeschichte oder das Koordinieren von Vereinsaktivitäten im Ort.

Viele Delbrücker sprechen noch „ihre Sprache". Das Delbrücker Platt unterscheidet sich nicht nur von anderen plattdeutschen Dialekten, es gibt selbst von Ort zu Ort in Delbrück noch feine Unterschiede in der Aussprache.

Zahl, Größe, Ausstattung und Qualität der Sportstätten für den Schul- und Vereinssport sind vorbildlich. Mit Fußballplätzen und Turnhallen in den meisten Stadtteilen, Tennisplätzen in jedem der zehn Orte, einem Lehrschwimmbecken und einem Hallenbad hat die Sportstadt Delbrück ideale Rahmenbedingungen geschaffen.

Wer Sport treiben will, ohne einem Verein beizutreten, kann bei den Sportvereinen oder der Volkshochschule Kurse belegen. Fitnesstudios und eine Schwimmschule runden das Sportangebot ab.

Weitere ausführlichere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Delbrück im Bereich Tourismus. www.stadt-delbrueck.de

delbrueck

Wir setzen auf unseren Webseiten Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseiten, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können, finden Sie hier: Mehr Information

[ Nachricht schließen ]